Spannleistenwelle mit beidseitiger Lagerung und manueller Spanntechnik

EXPAN(D)TEC® System Ludwig: Typ QLW

Einsatzbereich:
Auf / Abwickeln für Bahnmaterial in Be- und Verarbeitungsmaschinen, Textilmaschinen, Verpackungsautomaten u.ä.. Aufnahme von Wickelhülsen aus Pappe, Kunststoffe, Metall, Verbundstoffe oder Holz in allen gängigen Dimensionen.

Funktion:

Die in der Spannwelle QLW gleichmäßig über den Umfang verteilten Spannleisten werden durch axiale Schubbewegung der Innenmechanik zentrisch nach außen gedrückt, und spannen so die vorher aufgeschobene Wickelhülse oder Spule mit stufenlos einstellbarem Anpressdruck. Der axiale Schub wird ausgelöst durch eine zentrale Gewindespindel, die über den Handgriff manuell betätigt wird. Die zentrisch expandierenden Spannleisten bewirken eine exakte Ausrichtung der Wickelung und garantieren hohe Rundlaufpräzision.

mechanische Spannleistenwelle Typ QLW Das Bild zeigt eine mechanische Spannleistenwelle Typ QLW

Vorteile

  • autonome Funktion (frei von Werkzeugen oder Hilfsmittel)
  • absolute Spannsicherheit durch absolute Selbsthemmung der Betätigung
  • Federgepufferte Nachspannung
  • Sekundenschnelles spannen durch wenige Drehbewegungen am Handgriff
  • Spannkraft stufenlos einstellbar
  • exakt symetrisch expandierende Spannleisten gewähren exakte Ausrichtung der Wickelung
  • leichtes aufschieben und abziehen der Wickelhülse
  • Funktionssicherheit durch einfachen und robusten Aufbau
  • Funktionselemente modular, daher günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis

Technische Daten:

  • Wickelhülsen von 70 mm bis 200 mm Innendurchmesser
  • Kundenorientierte Nutzenbreite
  • Wickelgewichte bis 200 kg

Sonderausstattung:

  • Spannadapter um verschiedene Hülsendurchmesser mit einer Grundwelle zu spannen